Wiki:patches/replace_onlinechanged

Replace onlinechanged

Dieser Patch sorgt dafür, daß die Onlinechanged-Skripten von

  • AVM-Diensten (Verzeichnis /etc/onlinechanged),
  • Freetz-Paketen (Verzeichnis /etc/onlinechanged),
  • Onlinechanged-CGI (Skript /tmp/flash/onlinechanged-cgi) und
  • manuell angelegten Skripten (Verzeichnisse /tmp/onlinechanged und /tmp/flash/onlinechanged)

von einem eigenen IP-Watchdog angestoßen werden statt vom AVM multid.

Vorteile dieser Methode gegenüber dem AVM-Mechanismus sind:

  • Sie funktioniert im Gegensatz zur AVM-Methode auch auf Geräten, die keine eigene Internet-Verbindung (z.B. via DSL oder PPPoE) aufbauen, also auf Geräten hinter einem NAT (z.B. bei "Internetverbindung mitbenutzen").
  • In Problemfällen, wo AVM Onlinechanged nicht zuverlässig funktioniert (siehe entsprechendes IPPF-Thema) bietet dieser Patch eine zuverlässige Alternative.

Mehr Hintergründe zur Funktionsweise siehe Hilfetext in patches/Config.in.

FAQ

AVM Onlinechanged konnte man auch manuell von der Konsole aus aufrufen via onlinechanged online. Wie geht das beim IP-Watchdog, der doch ständig im Hintergrund läuft?

Ganz einfach: killall ip_watchdog. Der Befehl beendet die laufende Instanz, init startet den Watchdog daraufhin sofort neu (wegen der Direktive "respawn" in /etc/inittab). Das führt dazu, daß sämtliche Onlinechanged-Skripten einmal ausgeführt werden. Danach läuft es dann normal weiter, d.h. der erneute Aufruf der Skripten erfolgt erst dann wieder, wenn sich die externe IP-Adresse ändert. Im Gegensatz zu onlinechanged online (geht sowieso nur ohne diesen Patch) oder /bin/onlinechanged.sh online (geht auch mit diesem Patch) sorgt die Killall-Methode dafür, daß alles sauber initialisiert wird (z.B. IPADDR, vgl. auch nächste Frage).

Wie ermittle ich in eigenen Onlinechanged-Skripten die externe IP-Adresse?

Der IP-Watchdog ermittelt sie sowieso und übergibt sie in der Umgebungsvariablen IPADDR, welche man in den entsprechenden Skripten verwenden kann. Das spart Aufrufe von get_ip und somit ggf. auch Anfragen an externe STUN-Server. Dadurch wird auch ein Caching der IP-Adresse überflüssig. Die Variable IPADDR wird übrigens auch im AVM-Original von multid bei Aufruf von onlinechanged gesetzt.

zuletzt geändert vor 6 Jahren Zuletzt geändert am 02.01.2012 11:45:11