Wiki:patches/multpile_printers

FritzBox als Printserver für mehrere Drucker

Dieser Patch baut auf der Idee aus diesem Beitrag auf, angeschlossene Drucker und den jeweiligen Printserver-Port mittels des physikalischen USB-Ports aneinander zu koppeln. Damit ist eine feste Zuordnung gewährleistet.

Da der AVM-Printserver jeweils zwei Ports belegt (n+1), wird immer ein Port übersprungen:

phys. USB-Port 0 => Port 9100
phys. USB-Port 1 => Port 9102
phys. USB-Port 2 => Port 9104
...

Alle Drucker sollten an dem gleichen USB-Hub angeschlossen werden. Prinzipiell sind mit Einschränkungen aber auch unterschiedliche Hubs möglich.

In der Übersicht "USB-Geräte" werden alle angeschlossenen Drucker mit den vergebenen Printserver-Ports aufgelistet.

Der Drucker am phys. USB-Port 0 (Port 9100) wird zudem - sofern angeschlossen - immer als Standard-Drucker (Device-Node /dev/usblp0) registriert. Das macht spätestens dann Sinn, wenn die Fritz Box mal eigene Druckfunktionen (wie z.B. einen direkten Faxausdruck) mitbringen sollte.

Einschränkungen

Der dargestellte Druckerstatus wechselt beliebig zwischen den angeschlossenen Druckern.

—by IPPF User thimo

zuletzt geändert vor 6 Jahren Zuletzt geändert am 21.03.2011 15:58:31