Wiki:patches

Freetz Patches

  • Die Größenabgaben (Platzeinsparung im komprimierten Dateisystem) sind nur ungefähre Richtwerte und können von Version zu Version variieren.
  • Es werden nur Patches angezeigt die für die ausgewählt FritzBox nutzbar sind
  • Die Auswirkungen eines Patches sind nicht unbedingt im AVM-Webinterface sichtbar
= Web menu patches =
Freetz Funktionserweiterung-Patches dienen dazu, das Verhalten der FritzBox zu verbessern, indem einige Funktionen der Original-Firmware verbessert oder erweitert werden. Neben diesem Überblick über die Patches existiert noch ein Thread in IPPF, wo jeder seine Lieblingskonfiguration posten kann. Diese "Lieblingskonfigurationen" geben einen guten Richtwert dazu, welche Patches in welcher Konfiguration sinnvoll und zu empfehlen sind. Denn auch hier gilt auf keinen Fall die Regel "je mehr desto besser".
Name Beschreibung Größe
Patch VCC? Es kann der 2. VCC bearbeitet werden -
Patch ATA? Es kann die ATA Konfiguration bearbeitet werden -
Patch enum Fügt dem WebIF Konfigurationsseiten für ENum hinzu -
DSL settings? Es können mehr DSL Optionen bearbeitet werden -
external SIP? Es können externe SIP verbindungen konfiguriert werden -
Patch 3rd alarm-clock Fügt einen 3. Wecker zum AVM WebIF hinzu -
Patch webmenu signed message Entfernt den Hinweis auf "nicht unterstützte Modifikationen" aus dem AVM WebIF -
= USB patches =
Patches die die Funktionalität von USB Geräten beeinflussen
Name Beschreibung Größe
Patch USB storage names Vergibt einheitliche Namen für USB-Speichermedien und verbessert deutlich die Unterstützung der USB-Speichermedien -
Execute autorun Ermöglicht autorun.sh nach Mounten eines USB Speichermediums auszuführen -
FREETZMOUNT Vergibt einheitliche Namen für USB-Speichermedien, verbessert deutlich die Unterstützung der USB-Speichermedien, ermöglicht mounten nach LABEL. FREETZMOUNT ist der Nachfolger vom USB-Storage-Patch und beinhaltet auch autorun/autoend patch. Nach dem Umstieg zu FREETZMOUNT wird es empfohlen das Paket fstyp manuell abzuwählen. -
Raise the count of connectable usb devices Erhöht die Anzahl maximal anschließbarer USB-Devices auf 9 -
Multiple Printers Ermöglicht die Nutzung mehrere Drucker an der FritzBox -
Modify UMTSD? Der umtsd wird nur für bekannte Modems gestartet und blockiert so /dev/ttyUSB? nicht. -
Custom UDEV rules Es können eigene Regeln die UDEV auswertet hinterlegt werden. -
= Removal patches =
Freetz Remove-Patches (auch Removes genannt) dienen dazu, Platz für andere Pakete zu schaffen, indem nicht benötigte Bestandteile der Original-Firmware entfernt werden. Neben diesem Überblick über die Remove-Patches existiert noch ein Thread in IPPF, wo jeder seine Lieblingskonfiguration posten kann. Diese "Lieblingskonfigurationen" geben einen guten Richtwert dazu, welche Removes in welcher Konfiguration sinnvoll und zu empfehlen sind. Denn auch hier gilt auf keinen Fall die Regel "je mehr desto besser". Wenn ein Freetz-Package eine Funktionalität ersetzt kann automatisch ein Remove-Patch ausgewählt werden
Name Beschreibung Größe
Remove Annex X firmware file? Die entsprechende Annex Firmware wird entfernt. Es wird immer nur eine benötigt, im ATA-Modus (z.B. Kabelanschlus) keine. je 335-745kB
Remove v1/v2 piglet file(s)? Es wird nur eine Version abhängig von der Hardversion benötigt. ?
Remove assistant Entfernt den Einrichtungs-Assistenten. Achtung! Dadurch ist die automatische Einrichtung z.B. mit 1und1-Startcode nicht mehr möglich. ca. 50kB
Remove aura usb Entfernt die Unterstützung für den AVM-USB-Fernanschluss (hierfür hat FREETZ das Paket USB-IP zu bieten) ca. 16kB
Remove avalanche_usb.ko? ??? ca. 60kB
Remove AVM NAS Webinterface? Das AVM-NAS Webinterface wird entfernt und kann nicht mehr genutzt werden. ?
Remove AVM vpn Entfernt AVM-VPN-Server (FREETZ bietet OpenVPN als Alternative) ca. 123kB
Remove AVM web server? Der Webserver für das AVM-Webinterface wird entfernt und durch httpd (immer in Freetz enthalten) ersetzt. (Zusammen mit UPnP kann auch die libwebsrv.so library entfernt werden.) 5(+38)kB
Remove branding? Es können verschieden Brandings entfernt werden. Das auf der Box aktive Branding darf nicht entfernt werden||?
Remove CapiOverTCP Entfernt CapiOverTCP-Schnittstelle der FritzBox. Achtung! CapiOverTCP wird von mehreren nützlichen PC-Programmen für den Zugriff auf die Box benutzt! FritzFax nutzt z.B. diese Schnittstelle, um Faxe von PC aus über die FritzBox zu verschicken ca. 10kB
Remove chronyd? Der chronyd zur Zeitsynchronisation wird entfernt. Dessen Aufgabe übernimmt dann multid. 165-215kB
Remove cdrom.iso? Die cdrom.iso wird entfernt. 130-265kB
Remove DECT files? Es können keine DECT Geräte mehr verbunden werden. ?
Remove dsld Entfernt den DSL-daemon - die Box kann dann nur noch als IP-Client verwendet werden. Achtung! Ohne dsld kann die Box keine DSL-Verbindung aufbauen und auch "Internet über LAN" geht nicht mehr, weil der dsld auch Firewall und NAT übernimmt. 115-245kB
Remove showdsldstat? Entfernt showdsldstat, ein Werkzeug mit dem der Status der Internetverbindung (CPMAC-Modus, Verbindungszeit, DNS-Server und Router), IPv6, VoIP und TR069 angezeigt werden kann. 10-30kB
Remove dtrace? Entfernt trace Debugging-Utility für den D-Kanal von ISDN 85-225kB
Remove ftpd Entfernt den AVM-FTP-Server (kann durch die Freetz-Pakete vsftpd oder bftpd ersetzt werden) ca. 30kB
Remove help Entfernt die Online-Hilfe zum AVM-WebIF ca. 20kB
Remove jffs2.ko? Entfernt das Kernelmodul für JFFS2. Benötigt zur Nutzung des optionalen, internen Speichers /data, wo z.B. Anrufbeantworterdaten und AVM-Plugins (7270_v1) gespeichert werden, sofern die Firmware genügend Platz im Flash-Speicher frei gelassen hat und kein USB-Speicher angeschlossen ist. 144-192kB
Remove lsof? Entfernt lsof. ca. 150kB
Remove mediasrv Entfernt den AVM-Media-Server ca. 40kB
Remove minid Entfernt die Unterstützung für FritzMini ca. 215kB
Remove NTFS support? AVM's NTFS Unterstützung wird entfernt. ?
Remove printserv? Die Fritzbox kann kein Druckserver mehr sein. 15-20 kB
Remove run_clock? Der Betriebsstundenzähler wird entfernt. 10-15kB
Remove Samba Entfernt den AVM-Samba-Server ca. 330kB
Remove strace? Entfernt strace. ca. 440kB
Remove the support-files Entfernt die support-files, welche man über die URL http://fritz.box/html/support.html generieren und abspeichern kann. ca. 8kB
Remove tr069 stuff Entfernt tr069 (Remote-Konfiguration durch den Provider). Ohne tr069 ist keine Einrichtung mit 1und1-Startcode möglich. ca. 70kB
Remove UMTS support? Danach kann die FritzBox keine UMTS Verbindung mehr aufbauen. ?
Remove UPnP daemon Entfernt den UPnP-daemon. Achtung! Ohne UPnP-daemon ist keine Einrichtung von FritzFax möglich. ca. 10kB
Remove usermand Entfernt die ausschließlich für die Kindersicherung benötigten Dateien (usermand, userman.ko).
Für die FBox WLAN 3170 bitte diesen Patch nicht auswählen, ansonsten gibt es Dauerreboot.
ca. 40kB
Remove AVM e2fsprogs binaries? Entfernt blkid, fsck, mkfs. ?
Remove VoIP files? Entfernt Daten für VoIP-Betrieb. ?
Remove VoIP & ISDN files? Entfernt vollständig neben dem VoIP-daemon noch die Telefoniefunktionalität der Box. Achtung! Damit funktioniert die Box dann nicht mehr als Telefonanlage. ?
Remove webdav? Entfernt die Dateien die für Webdav benötigt werden. 10-510kB
Remove WLAN files? Entfernt Daten für WLAN-Betrieb. ca. 700kB
= Replacement patches =
Name Beschreibung Größe
Replace AVM SSL Libs? Die SSL Libs von AVM werden ersetzt. ca. 400kB
Replace dtrace? Statt dtrace wird ein eigenes Script (per Telefoncode) ausgeführt. 85-225kB
Replace onlinechanged Onlinechanged wird durch eigenen IP-Watchdog angestoßen (geht auch auf IP-Clients). -
= Additional patches =
Name Beschreibung Größe
Add Annex firmware file? Fügt eine Annex firmware ins Image ein. ?
Enforce urloader settings? Ändert das Environment des Urloaders. -
= Misc patches =
Name Beschreibung Größe
Change LED semantics to W920V? Passt die LEDs der Beschriftung vom Speedport an. -
Disable serial console? Deaktiviert die Konsole am internen seriellen Port. -
= AVM daemons =
Name Beschreibung Größe
Disable igd/upnp? Es werden immer die Parameter gesetzt um dsld's IGD & multid's UPNP-device zu deaktivieren. Remove UPnP daemon nutzt diese Option. -
Disable ntp client? Die Sytemzeit wird nicht von multid gesetzt. Ausgewählt wenn chrony vorhanden ist oder ein eigener Zeitserver wie zB OpenNTPd. -
Disable IGMP? Der IGMP-Proxy von multid wird deaktiviert. -
Disable tr069? Das tr069discover von multid wird abgeschaltet. Wird vom Patch Remove tr069 stuff automatisch ausgewählt. -
Disable DNS? Der DNS-Port wird (mit Hilfe von libmultid) nicht von multid belegt. So kann ein anderer DNS-Server genutzt werden, das Dynamic-DNS Update sowie die Zeitsysnchronisation funktionieren weiterhin. -
= Invisible? patches =
Name Beschreibung Größe
Onlinechanged Ermöglicht das Ausführen von Skripten bei einer Änderung des Online-Statuses der Box -
zuletzt geändert vor 9 Monaten Zuletzt geändert am 22.10.2013 16:52:21