Wiki:packages/syslogd

Syslogd

Bild der Oberfläche von SyslogdBild der Oberfläche von Syslogd Das Syslogd-CGI Package stellt die Konfiguration des syslog über das Webinterface bereit. Es kann lokal in eine Datei oder einen Ringpuffer oder über Netzwerk geloggt werden.

Der Inhalt des Logs lässt sich über das Webinterface (Status→Syslog) anzeigen.

Es kann entweder über Netzwerk oder lokal geloggt werden.

  • Lokal gibt es die Möglichkeit in ein Ringpuffer zu schreiben oder in eine Datei. Beim Ringpuffer wird, sobald der Puffer voll ist, der älteste Eintrag gelöscht. Wenn lokal in eine Datei geloggt wird, dann sollte sich diese auf einem USB-Medium befinden, sonst kann es passieren, dass das RAM der Box voll läuft und die Box neu startet.
  • Um mit Windows Meldungen von Syslog über das Netzwerk zu empfangen kann zB die Freeware Tftpd32 genutzt werden.

Wer zusätzlich die Kernelmessages im Syslog haben will kann die Option Kernel-Log-Dämon aktivieren auswählen (funktioniert auf den Boxen 3270, 7240, 7270, 7320 und 7390 womöglich aufgrund von AVM-Änderungen nicht).

Optionen

Usage: syslogd [OPTIONS]

System logging utility.
This version of syslogd ignores /etc/syslog.conf

Options:
        -n              Run in foreground
        -O FILE         Log to given file (default:/var/log/messages)
        -l N            Set local log level
        -S              Smaller logging output
        -s SIZE         Max size (KB) before rotate (default:200KB, 0=off)
        -b N            N rotated logs to keep (default:1, max=99, 0=purge)
        -R HOST[:PORT]  Log to IP or hostname on PORT (default PORT=514/UDP)
        -L              Log locally and via network (default is network only if -R)
        -C[size(KiB)]   Log to shared mem buffer (read it using logread)

Usage: klogd [-c N] [-n]

Kernel logger

Options:
        -c N    Only messages with level < N are printed to console
        -n      Run in foreground

Siehe auch

zuletzt geändert vor 2 Jahren Zuletzt geändert am 23.12.2014 13:01:11