Wiki:packages/opendd

OpenDD

Konfigurationsseite OpenDDOpenDD OpenDD ist ein Client um dynamische DNS Einträge zu aktualisieren. Vorteil gegenüber inadyn ist, dass sich OpenDD nicht ständig im Arbeitsspeicher befindet sondern nur nach einem Reconnect gestartet wird. Es kann eine eMail bei IP-Wechsel versendet werden. Ausgaben werden über Syslog ausgegeben

nach 25 Tagen Updaten

Diese Option sollte man wählen, wenn sich die IP längere Zeit nicht ändert, wie es bei Kabelinternet Anbietern üblich ist. Dadurch wird vermieden, dass nach 1 Monat der Hostname deaktiviert wird. Sollte die Box länger nicht neu gestartet werden bitte noch "cron" einschalten, damit die Überprüfung erfolgt. Der Eintrag für cron wird von OpenDD automatisch erstellt.
Nach solch einem erzwungenen Update wird die Datei /tmp/flash/opendd/opendd.onforcedupdate ausgeführt. Damit kann zB ein Skript zum Einloggen auf der DynDns-Webseite ausgeführt werden, um eine Sperre des Domainnamens zu verhindern. Dies Skript muss aber zusätzlich von onlinechanged ausgeführt werden! Beispielskripte: http://forum.mbremer.de/viewtopic.php?f=62&t=1756&p=24340#p24340

get_ip Parameter

Hiermit wird konfiguriert wie die externe IP ermittelt wird. Ab Trunk-Version r7376 wird get_ip an zentraler Stelle konfiguriert, wodurch diese Option bei opendd entfällt.

Account

Hier werden die Daten des DNS-Kontos eingetragen:

Server Angabe des genutzten DNS-Providers (z.B. Dyndns: members.dyndns.org)
Hostname Der DNS-Name, für den man sich registriert hat (z.B. Musterman.heimnetz.org)
Benutzername Der Benutzername des Accounts
Passwort Das Passwort des Accounts
SSL nutzen Wenn der Account verschlüsselt aktualisiert werden soll (Port 443)

Das SSL-Zertifikat findet sich in der Buildumgebung unter:
.../freetz-trunk/packages/target-mipsel_uClibc-0.9.29/opendd-0.7.9/root/etc/default.opendd/opendd.pem

E-Mail

In diesem Abschnitt kann eine E-Mail-Benachrichtigung eingerichtet werden:

eMail verschicken Mit dieser Option wird das Versenden des Statusreports aktiviert/ deaktiviert
Absender E-Mail-Adresse, mit welcher der Report versendet werden soll (z.B. Musterman@internet.de)
Empfänger E-Mail-Adresse, an die der Report gesendet werden soll (kann die gleiche wie Absender sein)
E-Mail-Server Postausgangs-Server des Absender-Accounts (z.B. für Freenet: mx.freenet.de)
Benutzername Benutzername des Absender-Accounts
Passwort Passwort des Absender-Accounts
Timeout Wie lange auf eine Antwort des E-Mail Servers gewartet wird (nur Freetz, #2132)
max. Versuche Maximale Anzahl an Versuchen den E-Mail Server zu erreichen (nur Freetz, #2132)
zuletzt geändert vor 4 Jahren Zuletzt geändert am 11.09.2013 21:06:06