Wiki:packages/matrixtunnel

matrixtunnel

Die Idee für matrixtunnel hat der Autor nach eigenen Worten von stunnel geklaut. Es handelt sich hier um eine Möglichkeit, das Webinterface per https ansprechen zu können. Im Gegensatz zu stunnel basiert matrixtunnel jedoch auf der superkleinen matrixssl Bibliothek.

Eine gute Beschreibung, wie man einen MT einrichtet, findet sich im Artikel zur Rudi-Shell. Ein Stückchen weiter oben wird auch beschrieben, wie man Zertifikate erzeugen kann, die sowohl für OpenSSL als auch für MatrixSSL passend sind.

Übrigens: matrixtunnel kann man nicht nur für das Verschlüsseln von http, sondern auch für beliebige TCP Connections einsetzten.

/!\ Achtung: matrixtunnel wird nicht mehr gefplegt, der Autor hat aber einen Nachfolger xrelayd vorgestellt, der jedoch etwas mehr Platz als die Kombination matrixtunnel/matrixssl benötigt.

zuletzt geändert vor 6 Jahren Zuletzt geändert am 16.03.2011 21:33:28