Wiki:packages/digitemp

Was ist digitemp?

DigiTemp screenshotDigiTemp screenshot

Digitemp ist eine Software zum Auslesen von 1-Wire Temperatursensoren als auch anderen von Dallas zur Verfügung gestellten 1-Wire Komponenten, z.B. DS1820.

Wichtiger Hinweis

/!\ Egal was in irgendeiner Anleitung im Internet steht, es MÜSSEN alle 3 Beinchen der Sensoren verbunden werden!
Ob es nun eine eigene Stromversorgung oder Masse ist, bleibt euch überlassen. Ansonsten befinden sich die Sensoren in einem nicht definierten Zustand und melden je nach Wetter Fantasiewerte.

Tipp bei Verwendung mehrerer USB-RS232-Adapter an einer Fritzbox

Wer mehrere USB-RS232-Adapter an seiner Fritzbox verwendet und das Problem hat, dass diese mal /dev/ttyUSB0, mal /dev/ttyUSB1 usw. heißen, kann mit folgendem Eintrag in rc.custom einen Adapter mit pl2303-Chip fest auf ein Device legen (mittels Softlink - danke an kuppe für diesen Tipp in diesem bzw. diesem Thread!):

# digitemp-Link erstellen (pl2303)
USBNR=$(grep 2303 /proc/tty/driver/usbserial | cut -d ":" -f1)
ln -s /dev/ttyUSB$USBNR /dev/digitemp

Die Device ID findet man mit lsusb-freetz heraus (Package selection → Debug helpers → usbutils). Ein Blick nach /proc/tty/driver/usbserial hilft auch weiter, z.B. könnte das Resultat so aussehen (bei 2 Adaptern mit je einem pl2303- bzw. einem ftdi-Chipsatz):

root@fb1 /var/mod/root $ cat /proc/tty/driver/usbserial
usbserinfo:1.0 driver:v2.0
0: module:ftdi_sio name:"FTDI USB Serial Device" vendor:0403 product:6001 num_ports:1 port:1 path:usb-ahci_hcd-1.1
1: module:pl2303 name:"PL-2303" vendor:067b product:2303 num_ports:1 port:1 path:usb-ahci_hcd-1.2

Falls man also statt eines pl2303-Chip Adapters einen mit FTDI-Chip fest verdrahten will, müsste obiger Code so aussehen:

# digitemp-Link erstellen (ftdi)
USBNR=$(grep ftdi /proc/tty/driver/usbserial | cut -d ":" -f1)
ln -s /dev/ttyUSB$USBNR /dev/digitemp

Bei RRDstats → Einstellungen ist unter "Serieller Port:" dann natürlich entsprechend /dev/digitemp zu wählen (statt /dev/ttyUSB0 o.ä.).

Datenbank

Bis zu r11010 konnte mit einem Intervall von 60 Sekunden 146 Tage aufgezeichnet werden, mit 150 Sekunden 1 Jahr. Ab dieser Revision werden die Datenbanken von DigiTemp und RRDstats-Kabelsegment mit 2 Jahren bei 60 Sekunden *erstellt*. Damit wachsen die einzelnen Dateien von ~85kB auf ~150kB.
Existierende rrd-Datenbanken kann man so neue RRAs hinzufügen (für experimentierfreudige):

## box
rc.rrdstats stop
rc.rrdstats backup
for x in *.rrd; do rrdtool dump $x > ${x%rrd}xml; done
#rm -rf *.rrd


## pc
rm -rf rrdtoolx.py 2>/dev/null
wget 'http://minkirri.apana.org.au/~abo/projects/rrdcollect/rrdtoolx.py'
chmod +x rrdtoolx.py
# fix for parsing '<min> 0.0000000000e+00 </min>' => '(0, 0.0)' -> 0
sed "s/+ cmd/&.replace\('\(0, 0.0\)','0'\)/g" -i rrdtoolx.py
# fix for parsing '<min> -6.7000000000e+01 </min>' => '(-6, 70000000000.0)' -> -67
sed "s/+ cmd/&.replace\('\(-6, 70000000000.0\)','-67'\)/g" -i rrdtoolx.py
# fix for parsing '<min> 2.5700000000e+02 </min>' => '(2, 570000000000.0)' -> 257
sed "s/+ cmd/&.replace\('\(2, 570000000000.0\)','257'\)/g" -i rrdtoolx.py

# xml > rrd
for x in *.xml; do rrdtool restore $x ${x%xml}rrd; done
rm -rf *.xml
# rrd > out
for x in *.rrd; do ./rrdtoolx.py addrra $x ${x%rrd}out RRA:MIN:0.5:360:2920 RRA:AVERAGE:0.5:360:2920 RRA:MAX:0.5:360:2920; done
rm -rf *.rrd
# out > xml
for x in *.out; do rrdtool dump $x > ${x%out}xml; done
rm -rf *.out
# fix newer dump format
sed '1,2d' -i *.xml

## box
for x in *.xml; do rrdtool restore $x ${x%xml}rrd; done
rm -rf *.xml
rc.rrdstats restore
rc.rrdstats start

zuletzt geändert vor 3 Jahren Zuletzt geändert am 22.03.2014 15:55:37