Wiki:packages/callmonitor

Callmonitor

Der Callmonitor ermöglicht es, bei eingehenden Anrufen auf einer FritzBox beliebige Aktionen auszuführen, abhängig davon, wer wen anruft. Beliebt sind das Senden von Benachrichtigungen an verschiedenste Arten von "Boxen" (TV/Sat-Receiver, Spielekonsolen, PCs) oder das Aufwecken von Geräten (Wake on LAN).

Dabei kann über eine Rückwärtssuche in Internet-Telefonbüchern oft auch der Name des Anrufers angezeigt werden.

Das Besondere an diesem Callmonitor (leider gibt es viele Projekte mit ähnlichem Namen) ist, dass er komplett auf der Fritzbox läuft; es ist also nicht nötig, weitere Rechner eingeschaltet zu haben.

Installation

Callmonitor WebInterfaceCallmonitor WebInterface Der Callmonitor ist als Paket im Rahmen von Freetz (Forum) realisiert, und kann bei dessen Installation einfach ausgewählt werden.

Das Callmonitor-Paket kann nicht als Addon-Paket installiert werden.

Installation neuer Versionen

Bitte beachtet: Mit Freetz 1.1 können nur Callmonitor-Version bis 1.15 eingesetzt werden. Callmonitor 1.15.1 und höher benötigen Änderungen, die in Freetz 1.2 oder der Freetz-Entwicklerversion enthalten sind.

Zum Einbinden der aktuellsten Version aus der Entwicklerversion in Freetz 1.2 kann man so vorgehen (im Wurzelverzeichnis von Freetz):

svn switch http://svn.freetz.org/trunk/make/callmonitor/callmonitor.mk make/callmonitor/callmonitor.mk

Konfiguration

Zur Konfiguration gibt es im Web-Interface von Freetz mehrere neue Seiten, darunter:

Außerdem lässt sich über das Web-Interface die Regelmenge mit vorgetäuschten Testanrufen testen (es wird bei euch nicht klingeln; die Testanrufe sieht nur der Callmonitor). Das ist recht praktisch bei der Fehlersuche. Es existiert außerdem noch eine Seite zur Wartung des Telefonbuchs.

zuletzt geändert vor 4 Jahren Zuletzt geändert am 04.02.2013 08:53:25