Erstellt vor 8 Jahren

Zuletzt geändert vor 7 Jahren

#961 new enhancement

Paketinfo-Schnipsel für die Status-Seite

Erstellt von: Notausstieg Verantwortlicher:
Priorität: normal Meilenstein: freetz-future
Komponente: webinterface Version: devel
Stichworte: Beobachter:
Product Id: Firmware Version:

Beschreibung

Kopiert von http://trac.freetz.org/ticket/934#comment:12

Was ich noch vorschlagen würde ist es für jedes Paket eine Möglichkeit zu schaffen Status-Werte auf der Status-Seite darzustellen. z.B. bei OpenVPN oder pptpd wieviel User sind eingeloggt usw. (siehe #703). Vielleicht kann man da eine Art status.cgi für jedes Paket erstellen die dann von der eigentlichen status.cgi im Webinterface mit eingebunden werden um Status-Werte zentral darstellen zu können.

Solche kleinen Infos oder Zahlen wo man schnell den Status eines Paketes ablesen kann. Das kann z.B. Verbundene Clients sein, Stream-Geschwindigkeiten, o.ä. Was ich nicht machen würde sind alle nur möglichen Werte auf die Statusseite zu packen. Hier finde ich, das man für jedes Paket wichtige Werte raussuchen sollte die man auf der Statusseite direkt anzeigen kann, alle anderen eher unwichtigen Werte die man aber trotzdem ab und zu mal brauch kann man ja auf einer Statusseite unterhalb des jeweiligen Package-Menüs zeigen als zusatz zu Extras und Files.

Daher eben blos ein oder 2 Zahlen maximal pro Paket. Nicht jedes Paket muss auf die Statusseite. evtl. kann man da was basteln wo man einstellen kann welches Paket darf auf die Statusseite und welches nich.

Änderungshistorie (8)

comment:1 Antwort: Geändert vor 8 Jahren durch hermann

Im Prinzip gibt es doch bereits eine Beispiellösung für dieses Problem: mounted.cgi. Auf der Haupteinstellungsseite (nennen wir es Paket "FREETZ") gibt es die Möglichkeit per Hacken zu bestimmen, dass die Partitionen auf der Statusseite angezeigt werden oder nicht. So ähnlich kann man mit den Paketen vorgehen und die Pakete selbst bestimmen lassen, ob sie was auf der Statusseite anzeigen oder nicht.
Man muss allerdings die Schnittstelle gut überlegen. Mit der mounted.cgi wird es so verfahren, dass sie einfach in die Statusseite included wird. So einfach ist diese Geschichte nicht, denn wenn man z.B. die Knöpfe auf der includeten mounted.cgi bedienen will und nachher wieder auf der Statusseite landen, muss man dafür eine Sonderlösung fahren.
In dem vorgeschlagenen Falle kann ich mir vorstellen, dass wir für alle includes irgendwo im RAM unter "mod/usr/lib/cgi-bin" eine Stelle finden (z.B. Verzeichnis "statuspages"), wo alle von den Paketen generierte includes liegen. status.cgi würde dann lediglich diese includes "aufsammeln".
Man beachte jedoch, dass jedes Paket seine eigenen Variablen hat, die gerne geladen werden wollen. Ob es denn sinnvoll ist, sie alle von status.cgi laden zu lassen, sei hingestellt. Ich sage dazu nur, dass es schon seinen Grund hat, warum mounted.cgi nur optional auf Statusseite dargestellt wird.

comment:2 Geändert vor 8 Jahren durch cuma

Die Bedingung damals für das Einbinden auf die Startseite war dass es optional ist, weil der Seitenaufbau manchen zu lange brauchte. Wenn wie angedacht jeder auswählen kann was er dort sehen möchte, sollte das kein Problem sein

comment:3 Geändert vor 8 Jahren durch Notausstieg

Man kann ja auch alle Statusvariablen beim Start der Box laden und auch nur die, welche für die Haupt-Statusseite benötigt werden. Ist nur die Frage ob da genug Platz im Arbeitsspeicher von etwas älteren Boxen ist.

comment:4 Geändert vor 8 Jahren durch buehmann

Morgen! Was versteht ihr unter einer "Statusvariable", die geladen werden muss?

comment:5 als Antwort auf: ↑ 1 Geändert vor 8 Jahren durch Notausstieg

Replying to hermann:


Man beachte jedoch, dass jedes Paket seine eigenen Variablen hat, die gerne geladen werden wollen. Ob es denn sinnvoll ist, sie alle von status.cgi laden zu lassen, sei hingestellt. Ich sage dazu nur, dass es schon seinen Grund hat, warum mounted.cgi nur optional auf Statusseite dargestellt wird.

@buehmann: das meinte ich ;-)

comment:6 Geändert vor 8 Jahren durch buehmann

Die meinte ich auch; sind damit die Konfigurationsvariablen aus /mod/etc/conf/ gemeint oder etwas anderes?

comment:7 Geändert vor 8 Jahren durch Notausstieg

Das würde ich euch jetzt fragen :-/

comment:8 Geändert vor 7 Jahren durch oliver

  • Meilenstein von freetz-1.3 nach freetz-future geändert
Hinweis: Hilfe zur Verwendung von Tickets finden Sie in TracTickets.