Erstellt vor 4 Jahren

Geschlossen vor 4 Jahren

#2443 closed defect (worksforme)

7390_de, FW 84.06.03, Replace Kernel -> Bootloop

Erstellt von: CarstenSchuette Verantwortlicher:
Priorität: normal Meilenstein: freetz-next
Komponente: build-system Version: devel
Stichworte: Beobachter:
Product Id: 7390 Firmware Version:

Beschreibung

Ich habe heute auf das neue Ubuntu aktualisiert, den trunk neu ausgecheckt und die existierende .config-Datei hineinkopiert. Anschließend mit "make oldconfig" die config übernommen. Das neue Image führt bei aktivem Replace Kernel zu einer Bootloop. Vorher funktionierte das alles einwandfrei.

Nanu, hat sich da irgendwas im Toolchain geändert? Oder wird irgendwo beim Compilieren des Kernels aus dem lokalen System verwendet und passt das daher nicht mehr zur Box?

Anhänge (1)

.config (64.1 KB) - hinzugefügt von CarstenSchuette vor 4 Jahren.
config.txt

Alle Anhänge herunterladen als: .zip

Änderungshistorie (8)

Geändert vor 4 Jahren durch CarstenSchuette

config.txt

comment:1 Geändert vor 4 Jahren durch er13

Unterscheidet sich denn die neue .config von der alten? Wenn nein, dann hat sich nichts an der Toolchain geändert. Wenn ja und die Änderungen sind Toolchain relevant, dann hat sich was geändert. Es gab jedoch schon lange keine Aktualisierung der Toolchain, sodass mit sehr großer Wahrscheinlichkeit nicht die Toolchain die Ursache ist.

p.s. und definiere mal das Wort Toolchain. Vermutlich verstehst Du dadrunter nicht das gleiche, was ich dadrunter verstehe.

p.p.s. schau mal in der History, ob die kernel .config angepasst wurde.

Zuletzt geändert vor 4 Jahren von er13 (vorher) (Diff)

comment:2 Geändert vor 4 Jahren durch CarstenSchuette

Mag sein, dass ich den Begriff Toolchain falsch verwende, für mich sind das die Tools, die gebraucht werden, um das System zu übersetzen.

An der config hat sich was geändert, ich wollte stunnel dabei haben. Darum habe ich neu gebaut. Lief nicht. Also nochmal die Original-Config eingespielt, lief immer noch nicht.

Das heißt, es liegt nicht an irgendwelchen Änderungen in der config. Mit Replace Kernel läuft einfach nicht (mehr) seit Ubuntu 14.04.

comment:3 Geändert vor 4 Jahren durch er13

Du verwendest die download-toolchain (FREETZ_DOWNLOAD_TOOLCHAIN=y) - Ubuntu X oder Y sollte da keine Rolle spielen. Außerdem haben schon ein paar andere User Ubuntu 14.04 im Einsatz (s. #2442 bzw. diesen Thread). Diese haben zwar fakeroot-Probleme gehabt, haben aber danach ein (vermutlich) lauffähiges Image bauen können. Mit anderen Worten ich halte es für unwahrscheinlich, dass es an der Ubuntu Version liegt.

comment:4 Geändert vor 4 Jahren durch er13

Welche Revision hat denn die letzte lauffähige Version und könntest Du bitte die letzte lauffähige .config anhängen?

comment:5 Geändert vor 4 Jahren durch CarstenSchuette

Da ich wie gesagt alles komplett neu ausgecheckt habe und nur die .config-Datei übernommen habe, kann ich nicht genau sagen, welche Revision die letzte war. Samstag oder Sonntag. Also die fakeroot-Fixes waren schon drin. Die .config ist auf jeden Fall die angehängte gewesen, wie gesagt wurde definitiv ausschließlich ein "make oldconfig" gemacht.

Das mit dem Download-Toolchain war mir gar nicht bewusst, ich dachte immer, ich würde den selbst bauen. Ich probiere es mal, wie es aussieht, wenn ich den Toolchain selbst baue.

Zuletzt geändert vor 4 Jahren von CarstenSchuette (vorher) (Diff)

comment:6 Geändert vor 4 Jahren durch CarstenSchuette

Letzte erfolgreich gebaute Version war am Ostermontag r11945. Mit aktivem "replace kernel".

Dann wie gesagt Ubuntu 14.04 Update gemacht, komplett neu ausgecheckt (r11948), alte .config-Datei reinkopiert, "make oldconfig", "make" und das Ergebnis knallte. In den Änderungen gab es für die 7390-international eine neue Firmware, aber die 7390-de ist davon ja nicht betroffen.

Zuletzt geändert vor 4 Jahren von CarstenSchuette (vorher) (Diff)

comment:7 Geändert vor 4 Jahren durch CarstenSchuette

  • Lösung auf worksforme gesetzt
  • Status von new nach closed geändert

Habe heute nochmal neu gebaut - geht jetzt.

Hinweis: Hilfe zur Verwendung von Tickets finden Sie in TracTickets.